HomeContactBook search
Your shopping cart
Jan Sramek Verlag KG
Books
Open Access
Books for the educated reader
Labour law
European Law
Commercial and Business law
International Law and Comparative Law
Insolvency Law
Medizinrecht
History of Law
Legal Philosophy
Law of Sports
Public Law
Steuer- und Außenwirtschaftsrecht
Criminal Law
Administrative Law
Völkerrecht
Civil Law
Civil Procedure Law
Series
Open Access
Journals
For booksellers
For our authors
Press & journalists
The publisher
Contact
DetailsReviewsAuthors
Das Recht der Länder
378,--
All prices include VAT but exclude delivery charges, tariffs, etc.
Add to Basket
01.01.1970 - 1/2012 / ZTR, Johannes Fischer
...besticht nicht nur durch seinen beeindruckenden Umfang, sondern auch durch die Vielzahl namhafter Autorinnen und Autoren, die für die Verwirklichung dieses Buchprojektes gewonnen werden konnten.
Gerade diese Vielzahl wissenschaftlicher Betrachtung macht " Das Recht der Länder" zu einem aufschlussreichen Nachschlagewerk, das einen nahezu flächendeckenden Einblick in und einen bislang fehlenden Überblick über das Landesrecht gewährt.
...darüber hinaus auch einen optimalen Einstieg in eine tiefer gehende Auseinandersetzung mit den jeweiligen Rechtsbereichen.
27.07.2012 - Jus Extra 2012/324
Das vorliegende Werk wird zweifellos nicht nur im verwaltungswissenschaftlichen Bereich, sondern vor allem auch für die Legisten in Bund und Ländern, aber auch für jeden länderübergreifend mit verwaltungsrechtlichen Fragestellungen befassten Praktiker von höchstem Nutzen sein.
11.10.2012 - JRP/ Matthias Lukan
Für jeden, der sich beruflich mit dem Landesrecht beschäftigt, führt wohl kein Weg am "Recht der Länder" vorbei. Schließlich bedeutet eine solche erstmalige Gesamtdarstellung des Landesrechts auch einen großen Mehrwert für die Rechtswissenschaft. Insbesondere einige durch die Art der Darstellung erstmals hervorgetretene Erkenntnisse könnten Anstoß für eine weitere wissenschaftliche Auseinandersetzung geben.
07.11.2012 - RDU/ Thomas Neger
Im Ergebnis ist festzuhalten, dass mit der gegenständlichen Systematisierung ein wichtiger und wertvoller Beitrag zur Aufarbeitung der in der Literatur leider oftmals vernachlässigten, in der Praxis jedoch meist relevanten landesrechtlichen Regelungen geleistet wird.
28.01.2013 - ZfV/ 2012/1473,940- Theo Öhlinger
... Damit wird in der Tat eine wesentliche Lücke im rechtswissenschaftlichen Schrifttum geschloßen. An dem Werk haben 45 Autoren mitgewirkt....
... Man kann diesem Werk vorbehaltlos eine weite Verbreitung wünschen- nicht nur bei Verwaltungsbehörden und Gerichten, sondern auch bei den professionellen Vertretern der rechtsuchenden Bürger.
... Aufschlussreich sind oft auch der Vergleich mit der jeweiligen Regelung der anderen Länder sowie die Zusammenhänge mit dem Bundesrecht und dem Unionsrecht.
... Mit diesem Werk steht nun dafür erstmals ein äußerst hilfreiches Instrument zur Verfügung.
28.01.2013 - RdU 2012/05, Thomas Neger
...ein wichtiger und wertvoller Beitrag zur Aufarbeitung der in der Literatur leider oftmals vernachlässigten, in der Praxis jedoch meist relevanten landesrechtlichen Regelungen geleistet wird.
03.04.2013 - Österreichisches Anwaltsblatt 2012/11 Johann Pritz
Es wird sich wohl in keiner Bibliothek ein Werk finden, welches mit dem gegenständlichen konkurrieren könnte. Alles in allem ist es damit gelungen, eine Systematik zu entwickeln, welche das Recht der Länder "plastisch" werden lässt und eine "dreidimentionale" Betrachtungsweise aus verschiedenen Blickrichtungen ermöglicht. Dem Verlag ist zu gratulieren, dass es ihm gelungen ist, der Aufgabe besonders dadurch gerecht zu werden, ein Autorenteam zusammenzustellen, dem neben Universitätsangehörigen aus dem Bereiche des öffentlichen Rechtes auch Autoren angehören, welche insb zu ausgefallenen Spezialgebieten umfangreiche praktische Erfahrung ausweisen können.
06.09.2013 - ÖJZ, Karl Weber
Pürgy hat mit diesem Werk, das sei noch einmal hervorgehoben, eine Lücke im Schrifttum geschloßen. Die insgesamt 86 Beiträge vermitteln ein fast völlständiges Bild von der Breite und Vielfalt des österreichischen Landesverwaltugsrechts. Sie werden mit Sicherheit die Theorie und Praxis des österreichischen Verwaltungsrechts bereichern.
07.10.2013 - Politicum 115
Das Werk ist zweifelsfrei ein Meilenstein in der Aufarbeitung des österreichischen Landesrechts und stellt für Wissenschaft und Praxis durch das vergleichende Aufzeigen von Prinzipien, Stukturen und wesentlichen Regelungsinhalten sowie die umfassenden Rechtsquellen-, Judikatur- und Literaturhinweise eine große Bereicherung dar. (KP)
06.03.2017 - ZöR, Karl Weber
Es ist dem Herausgeber und seinem AutorInnenteam aber gelungen, eine grundrissartige Darstellung des gesamten österr. Landesrechts vorzulegen, die auch trotz der stets zu erwartenden partiellen Reformen und Entwicklungen eine solide und dauerhafte Information gewährleisten.
[...]
Pürgy hat mit diesem Werk, das sei nochmal betont, eine Lücke im Schrifttum geschlossen. Die insg. 86 Beiträge vermitteln ein beeindruckendes Bild von der Breite und Vielfalt des österr. Landesverfassungs- und – Verwaltungsrechts. Die einzelnen Beiträge sind sehr gut geeignet, um sich in eine bestimmte Landesrechtsmaterie einzuarbeiten und dabei einen Gesamtüberblick über die Materie und ihre Behandlung in den einzelnen Bundesländern zu verschaffen. Das Werk eignet sich aber auch als Lernunterlage für Studierende der Rechtswissenschaft. Es ist überhaupt allen am Landesrecht interessierten Personen wärmstens zu empfehlen und sollte in keiner öffentlichrechtlichen Bibliothek fehlen.
 
DatenschutzLegal informationJan Sramek Verlag Terms & ConditionsImpressumCopyright Jan Sramek Verlag