HomeKontaktBücher Suche
Warenkorb
Jan Sramek Verlag KG
Buchprogramm
Open Access
Zeitschriften
Für Buchhändler
Für Autoren
Für Rezensenten
Der Verlag
Kontakt
24.06.2019 - Diese Arbeit untersucht die Schnittpunkte zwischen dem Sachen- und Datenrecht.
Dabei gelangt der Autor zu der Erkenntnis, dass zwischen Daten, Datenverkörperungen und Datenträgern zu unterscheiden ist. Während die Daten immateriell sind, sind die Datenverkörperungen gleich den Datenträgern körperlich iSd § 292 ABGB. Die »Datenverkörperung« ist idZ die objektiv feststellbare digitale oder analoge Datei, welche die immateriellen Daten in sich verkörpert. Als Konsequenz folgt, dass auch das Sachenrecht auf Datenverkörperungen anzuwenden ist. Folglich sind Daten indirekt über die Datenverkörperungen sachenrechtlich geschützt; sie können besessen, erworben, ersessen und ver- bzw gepfändet werden. Die Arbeit befasst sich auch intensiv mit den Möglichkeiten der Gestaltung von Verträgen über Daten(-verkörperungen). Ein weiteres Kapitel ist dem internationalen Privatrecht gewidmet, da Daten im Alltag oftmals grenzüberschreitend versandt werden.
 
https://www.jan-sramek-verlag.at/Buchdetails.411.0.html?buchID=343&cHash=f6b173ba45
 
DatenschutzRechtliche HinweiseJan Sramek Verlag AGBImpressumCopyright Jan Sramek Verlag